Partnergemeinde

Deutsch-polnisches Arbeitstreffen in Stettin

Am Donnerstag, dem 13.02.2020, fand das alljährliche Arbeitstreffen zwischen Vertretern der polnischen Partnergemeinde Tychowo und Vertretern der

Amtsverwaltung Neverin bzw. der Gemeinde Blankenhof in Stettin statt.

Anders als in den Vorjahren wurde nach der Begrüßung zuerst über die Möglichkeit gesprochen, ein gemeinsames Investitionsvorhaben über die Pomerania zu realisieren. Hier gibt es sowohl auf Seiten der Gemeinde Tychowo als auch der Gemeinde Blankenhof den Wunsch, umfangreiche Sanierungsarbeiten im Bereich eines bereits vorhandenen Sportplatzes durchzuführen. Es wurden konkrete Vorstellungen wie Zuwegung, Parkplatz, Trainerbänke oder Zuschauertribünen beraten und bereits erste Kostenschätzungen vorgelegt. Um über Fördermöglichkeiten und die damit verbundene notwendige vertragliche Vereinbarung Klarheit zu erhalten wird noch im Februar 2020 ein Gespräch mit dem zuständigen Mitarbeiter der Pomerania in Löcknitz stattfinden.

Natürlich soll es im Jahr 2020 wiederum eine Reihe kleinerer Projekte geben. So ist das 4. Internationale Sommerfest für den Zeitraum vom 12.06. bis zum 14.06.2020 in Chemnitz geplant. Aus der polnischen Partnergemeinde werden insgesamt 55 Teilnehmer erwartet, die sich auch dieses Jahr in unterschiedlichen sportlichen Disziplinen mit den Gastgebern messen werden. Die Veranstaltungen stehen im Zeichen der 850-Jahr-Feier des Ortes Chemnitz und des 70-jährigen Bestehens des SV 1950 Chemnitz e.V.

Die Gemeinde Tychowo wird auch 2020 ihr Erntedankfest durchführen. Es ist für das Wochenende vom 12.-13.09.2020 vorgesehen und beginnt traditionell am 12.09.2020 um 13.00 Uhr mit der Messe.  Die Delegation des Amtsbereiches Neverin wird aus 30 Gästen bestehen.

Der Weihnachtsmarkt in Tychowo erfreute sich in den letzten Jahren bei der einheimischen Bevölkerung und den deutschen Gästen großer Beliebtheit. In diesem Jahr ist er für das Wochenende vom 11.-12.12.2020 geplant. Eine deutsche Delegation mit insgesamt 15 Personen wird wiederum einen eigenen Stand aufbauen und vor allem mit kulinarischen Dingen wie Plätzchen, Glühwein oder kleinen Geschenken für die Kinder aufwarten.

Insgesamt steht auch das Jahr 2020 wieder im Zeichen der deutsch-polnischen Freundschaft. Viele kleine und große Helfer werden den Organisationsaufwand nicht scheuen, um die genannten Projekte zu kulturellen Höhepunkten für alle Beteiligten zu gestalten.

 

Neverin, den 17.02.2020

gez. Petra Niewelt

 

 

 

  1. Internationales Sommerfest Chemnitz vom 21. Bis 23. Juni 2019

Unter der Schirmherrschaft des Alt-Amtsvorstehers Peter Böhm organisierten der SV 1950 Chemnitz e. V., der Angelverein Chemnitz, die Kindertagesstätte „Löwenzahn“ Chemnitz und engagierte Einwohner der Gemeinde Blankenhof  auf der Sportanlage des gastgebenden Vereins ein von der Regionalgemeinschaft Pomerania mit finanziellen Mitteln der Europäischen Union gefördertes Projekt, das neben sportlichen und kulturellen Aktivitäten oder Sachvorträgen – Menschen unterschiedlicher Herkunft, Alters und Bildung zusammenführen und gegenseitiges Verständnis vermitteln  und bereits in den Jahren 2017 und 2018 entwickelte persönliche deutsch-polnische Kontakte vertiefen sollte.

Am Wochenende vom 21.06.2019 bis 23.06.2019 konnte nunmehr zum 3.  Mal eine 53- köpfige Delegation aus der polnischen Gemeinde Tychowo, der Partnergemeinde des Amtes Neverin, angeführt vom Bürgermeister der Gemeinde Tychowo, Herr Robert Falana, und dessen Stellvertreter, Herr Jacek Rudzinski, begrüßt werden.

Am Freitagabend standen nach der offiziellen Eröffnung und Stärkung am Buffet ein Fußballfreundschaftsspiel der E-Junioren des SV 1950 Chemnitz e.V. und einer Auswahlmannschaft gleichaltriger Kicker aus Tychowo, ein Volleyballturnier für Mixed Teams und ein Tischtennisturnier an. Am Ende des goldenen Abends für unsere Gäste, Sieg im Fußball, Sieg im Volleyball- und Tischtennisturnier kamen unter Sprachmittlung der Dolmetscherinnen Frau Rose und Frau Krause individuelle Gespräche zustande, die den gewünschten Projektzielen entsprachen.

Tag 2 eröffneten die Kleinsten mit dem Zwergensportfest. Unter mitreißender Anleitung der Frauensportgruppe des SV 1950 Chemnitz absolvierten die Kinder 5 Stationen, ehe nach der „Mutprobenriesenrollenschlittenrutschpartie“ die Siegerehrung vollzogen wurde und ein Frucht-, Keks- und Gummibärchenbuffet zur Stärkung zur Verfügung stand.

Den Kindern boten sich mit der Riesenrutsche, einer Hüpfburg und einer Kindereisenbahn, Kinderschminken ganztägige bzw. zeitlich beschränkte Attraktionen, die um Wettbewerb des Zielangelweitwurfs und der geschlechter- und Altersklassen gewerteten Wettbewerbe im Fußball-Darts erweitert wurden. Die Fußballmannschaften der Altersklasse E- und D-Junioren ermittelten über den Tag ihre Turniersieger, die Gemeindeauswahl Tychowo (E-Junioren) und dem SV Nordbräu 78 (D-Junioren) hießen.

Die besten Spieler, die besten Torwarte, die Torschützen- und die Neunmeterkönige der jeweiligen Altersklassen wurden geehrt.

Ein kulinarisches Highlight war neben dem Kuchenbuffet – unser Dank gilt den freiwilligen Kuchenbäckerinnen – auf jeden Fall das Softeisangebot des Eiscafés „Eisbär“ Wulkenzin.

Der polnische Künstler Z. Polek präsentierte eine kleine Auswahl seiner handgefertigten Holzskulpturen, mit denen er den Teilnehmern aufzeigte, was aus „Natur“ liebevoll geschaffen werden kann.

Zur besten Kaffeezeit folgten im Festzelt die kulturellen Höhepunkte des Tages mit den Auftritten der Kinder der Kindertagesstätte Löwenzahn und der Mädchentanzgruppe „Halas“ Tychowo. Mit vollem Einsatz bei tropischen Temperaturen zeigten alle Beteiligten, was in ihnen steckt. Das Zelt honorierte die Leistungen mit langem Applaus.

Mit besonderer Freude überreichte der Vorsitzende des SV 1950 Chemnitz e. V. den Kindern der Kita „Löwenzahn“ ein Sachgeschenk, dass aus einem Sponsoring der Stadtwerke beschafft werden konnte. Die Stadtwerke Neubrandenburg hatten für das Zwergensportfest eigens 250 Euro gespendet.

Nach der Einnahme des Abendessens wurde bis in den frühen Morgen gesprochen, getanzt und gelacht.

DJ Torsten Schmidt sorgte für den abwechslungsreichen stimmungsgeladenen Rahmen.

Zum Abschied zeigten sich unsere Partner von der Organisation beeindruckt.

Alle Beteiligten waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit soll nach den Wünschen auch bei veränderten Rahmenbedingungen in den nächsten Jahren auf diesem Niveau fortbestehen und konstruktiv ausgebaut werden.

Ohne Euch wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen.

 

Folgenden Personen, Vereinen und Unternehmen gilt unser Dank für Sach- bzw. Geldspenden:

 

Bezirksschornsteinfegermeister S. Preiß

Oil – Tankstelle Weitin, Inhaberin J. Wulff

Chefs Culinar Nord, Neubrandenburg – Weitin

Hotel Am Markt Altentreptow, Inhaber T. Rode

GalaBau Jörg Studier Chemnitz

Angelfachgeschäft „Der Angler“, Inhaber Jörg Schweser

Firma Stilblüte – Jana Meinert

Eiscafé Eisbär Wulkenzin, Familie Raddatz

Behindertenverband Neubrandenburg e. V., Herr und Frau Landt

Neubrandenburger Stadtwerke

Firma Nehlsen

Frau Andrea Schubert, Schiedsfrau Blankenhof

VFB Neubrandenburg

 

Weitere Bildveröffentlichungen unter der Homepage  www.sv1950chemnitz.de bzw. auch auf Facebook SV 1950 Chemnitz e. V.

 

Im Auftrag des ORG-TEAM

Torsten Blauch