Gemeinde Neuenkirchen

Gemeinde Neuenkirchen

mit den Ortsteilen Ihlenfeld, Magdalenenhöh, Neuenkirchen mit Luisenhof
Einwohner gesamt: 1.111 (31.01.2018)
Telefon: 0170/3811898

Bürgermeister:

Horst Ritschel

1. Stellvertreter: Falk Wiskow
2. Stellvertreter: Max Albrecht

Sprechzeiten:

Jeden letzten Dienstag im Monat 18.00-18.30 Uhr Gemeindehaus in Ihlenfeld

Allgemeines:

Das Dorf Neuenkirchen wurde 1366 erstmals urkundlich erwähnt, Neuenkirchen war ein ritterschaftliches Landgut. Die Familie von Berg erhielt 1695 die Belehnung mit dem ganzen Gut. 1857 wurde es dann an die Familie Stever verkauft. Nach einem Feuer im Dorf verbrannten viele Häuser. Der einstige Rundling des Dorfes war so nicht mehr wiederherstellbar und viele Häuser wurden nun in allen Himmelsrichtungen gebaut. Luisenhof entstand als Meierei von Neuenkirchen und wurde 1800 erstmals als Dorf bekannt. Es liegt nordöstlich von Neuenkirchen. Nordwestlich davon treffen wir auf Magdalenenhöh. Beide Dörfer wurden nach den Vornamen der Frau des Gutsbesitzers Stever benannt. 1887 wurde die Eisenbahnstrecke Neubrandenburg – Friedland erbaut. Da der Gutsbesitzer Seiß aus Glocksin der Eisenbahngesellschaft keine Erlaubnis gab, die Gleise auf seinen Feldern zu verlegen, opferte dagegen der Herr Stever von Neuenkirchen gern ein paar Morgen. So kam es, dass dieser Bahnhof statt den Namen Glocksin, den Namen Neuenkirchen bekam. Heute ist der Bahnhof stillgelegt.

Etwa 6 km nordöstlich von Neubrandenburg liegt Ihlenfeld. Das Dorf wurde bereits 1326 erstmals urkundlich erwähnt. Der alte Ortskern mit den heute noch zum Teil erhaltenen Häusern und dem rechteckig angelegten Gutshof entstand im 18. und 19. Jahrhundert. Die Kirche, frühgotisch, ehemals turmloser Feldsteinquaderbau mit Gerbekammer aus dem ersten Drittel des 14. Jahrhunderts, erhielt durch mehrere bauliche Erhaltungsmaßnahmen zwischen dem 18. und Anfang 20. Jahrhundert sein heutiges Aussehen. 1993 wurden Mitarbeiter des Neubrandenburger Regionalmuseums auf dem heutigen Wohngebiet „Ihlenfeld Nord“ fündig. Sie stießen auf mittelalterliche Fundamente der damals im Ort lebenden Familie von Ihlenfeld. Nach der Wende wurde in der Gemeinde Neuenkirchen viel in die Infrastruktur investiert. Neben neuen Straßen entstanden für die Orte Neuenkirchen, Ihlenfeld und Luisenhof zentrale Abwasseranlagen. Die Kleinsten der Gemeinde werden in der Kita mit 30 Plätzen betreut. Sport und Geselligkeit sind in der Gemeinde durch ein breit gefächertes Vereinsleben geprägt. Dafür stellt die Gemeinde Neuenkirchen den Ihlenfelder Speicher, das Gemeindehaus und den Gemeindesaal „Kiek In“ zur Verfügung.

Feuerwehr:

  • Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen/Ihlenfeld

    Gerätehaus:  Warliner  Straße • 17039 Neuenkirchen
    Schloßstraße • 17039 Neuenkirchen OT Ihlenfeld

    Wehrführer: Falk Wiskow
    Stellvertreter: Volker Herklotz
    1. Jugendfeuerwehrwart: Tom Guhl
    2. Jugendfeuerwehrwartin: Lena Sauermann

Vereine:

  • SV Friedrich-Ludwig Jahn Neuenkirchen e. V.

    Herr Uwe Stielke
    Neveriner Str. 14· 17039 Neuenkirchen
    Telefon: +49 (395) 4256938
    Homepage: www.sv-jahn-neuenkirchen.de

Kita, Hort:

  • Kita „Uns lütten Hüpper“

    Parkstraße 2
    Träger: AWO gGmbH 17039 Ihlenfeld
    Feldmark 1
    Telefon: +49 (151) 16547353
    17033 Neubrandenburg