Gemeinde Trollenhagen

Gemeinde Trollenhagen

mit den Ortsteilen Buchhof, Podewall und Trollenhagen
Einwohner gesamt: 900 (04.08.2015)
Telefon:  0175 2954570

Bürgermeister:

Peter Enthaler

1. Stellvertreter: Bodo Saß
2. Stellvertreter: Walter Schöne

Sprechzeiten:

jeden 2. Mittwoch 17:00-18:00 Uhr im Gemeindehaus Trollenhagen

Allgemeines:

Zur Geschichte des Ortes ist gesagt: 1308 wird urkundlich ein Priester „von Hogenhaven“ genannt, von dem angenommen wird, dass das später umgenannte Hohenhauven, das heutige Trollenhagen sein Wohnort war. Der Großteil des Dorfes wird zu damaliger Zeit Familienbesitz der „Hohenhavel“ gewesen sein. Eine Besonderheit des Dorfes Trollenhagen ist der Flugplatz. Bereits 1933 begannen die ersten Planierungs- und Drainagearbeiten auf dem Plateau, 1934 wurde der Fliegerhorst Trollenhagen eingeweiht. Nach Abschluss des Aufbaus verfügte er über sieben große freitragende Flugzeughallen und einer Holzhalle für Segelflugzeuge. Das Anschlussgleis von der Friedländer Bahn wurde verlegt. Durch den Kriegsverlauf einstanden erhebliche Schäden an Gebäuden und Rollfeld. 1961 wird das fliegertechnische Bataillon 2 am Standort des ehemaligen Fliegerhorstes aufgestellt. Außerdem befanden sich am Standort der Stab der 3. Luftverteidigungsdivision und das Nachrichtenbataillon 33. 1990 wurde im Rahmen struktureller Veränderungen das FTB – 2 in Flugplatzbasis 33 umbenannt. Die Flugplatzbasis 33 bildet die Grundlage für die Aufstellung der Luftwaffenversorgungsregimente 5. 1993 erfolgte die Fertigstellung und Übergabe des Wirtschaftsgebäudes als eines der ersten großen Bauobjekte. 1995 wurde der Terminal auf dem Flugplatz eingeweiht. Es erfolgte der zivile Flugbetrieb. Der Flughafen Trollenhagen trug eine wichtige regionale Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Territoriums. Mit der Eröffnung des zivilen Regionalflughafens kann Neubrandenburg immerhin von allen möglichen Punkten Deutschlands und der Welt angeflogen. In allen Ortsteilen gibt es zentrale Entwässerungsanlagen, erneuerte Straßen, Eigenheimgebiete, Spiel- und Erholungsflächen. Auch Unternehmen haben sich in Trollenhagen – Hellfeld angesiedelt und erfolgreich etabiliert. Eine Anzahl von Autohäusern wechseln mit einer Anzahl von Großunternehmen z.B. HOBAS-Rohre, Coca-Cola, Nehlsen, Holz-Michelsen, um nur einige zu nennen. Eine Verbesserung der Infrastruktur über die Gemeindegrenzen hinaus ist mit dem Entschluss der Gemeindevertretung der Gemeinde Trollenhagen, einen 127 ha großen Gewerbestandort zu erschließen, in nahe Zukunft gerückt. Der erste Spatenstich wurde am 16.10.2009 vollzogen. Ein Investor aus Dänemark, der Heizkesselanlagen für feste Brennstoffe herstellt, will sich ansiedeln. Weitere Anfragen potentieller Investoren aus dem In und Ausland geben der Gemeinde Mut und Hoffnung auf dem richtigen Weg zu sein. Am 05.09.2003 erhielt die Gemeinde Trollenhagen die Genehmigung für Ihr Wappen: in Grün ein silberner Milan auf einem unterhalben, vierspeichigen, goldenem Zahnrad mit sechzehn Zähnen, die mittlere Speiche belegt mit einer grünen Echel; zwischen den Speichen je eine goldene Eichel.

Gastronomie:

  • Gaststätte „REMA-KRUG“

    Gaststätte "REMA-KRUG“
    Inh.: Renate Jäkel
    Am Anger 14
    17039 Trollenhagen
    Telefon: +49 (395) 4215277

  • „Gasthof Schönbrunn“

    "Gasthof Schönbrunn“
    Inh.: Peter Ristau
    Hellfelder Straße 1
    17039 Trollenhagen
    Telefon: +49 (395) 4226862

  • „Hotel Hellfeld“

    "Hotel Hellfeld“
    Inh.: Angela Kretzschmar
    Hellfelder Straße 15
    17039 Trollenhagen
    Telefon: +49 (395) 4309830

Vereine:

  • Verein der Gartenfreunde Eschengrund-Hellfeld e. V.

    Verein der Gartenfreunde Eschengrund-Hellfeld e. V.
    Herr Jochen Schwenk

  • Kunst, Kultur und Leben e. V.

    Kunst, Kultur und Leben e. V.
    Herr Horst Stürznickel
    Flughafenstraße 10
    17039 Trollenhagen

    Telefon: +49 (395) 4554222
    Email: kunst.kultur.leben@gmx.de
    Web: www.kunst-kultur-leben.de

  • Kleingartenpark Podewall e. V.

    Kleingartenpark Podewall e. V.
    Eckart Gau
    Lindenring 13 A · 17039 Glocksin

Kita, Hort:

  • Kita „Kinnerstuw“

    Rotdornweg 6
    Träger: JUL Geschäftsbereich Nord
    17039 Trollenhagen
    Unkel-Bräsig-Straße 12
    Telefon: +49 (395) 4691810
    17034 Neubrandenburg